Wissenswertes über alkoholfreien Wein

Die Herstellung von Wein

Was ist der Unterschied zwischen alkoholfreiem Wein und Traubensaft?

Wein entsteht aus Traubensaft, der in Fässern und Tanks vergoren wird – der enthaltene Traubenzucker verwandelt sich also zu Alkohol und Kohlensäure. Alkoholfreie Weine werden aus vollständig vergorenen Weinen (9-14 Vol. % Alkohol) hergestellt, denen nach der Reifung bzw. Ende der Gärung der Alkohol wieder entzogen wird.

Wie wird alkoholfreier Wein hergestellt?

Die Basis für alkoholfreien Wein ist ganz „normaler“ Wein. Er hat also dieselben Entwicklungsstadien durchlaufen wie Wein mit Alkohol und damit auch den vollständigen Gärprozess. Erst am Schluss wird dem fertigen Wein der Alkohol wieder entzogen. Dafür gibt es unterschiedliche Verfahren, wie zum Beispiel die Vakuumdestillation, die nur wenige Minuten dauert. Dabei wird der Wein in einem Vakuumbehälter erhitzt. Alkohol verdampft unter diesen Umständen schon ab 27 Grad Celsius. Durch die geringe Temperatur bleiben sogar flüchtige Weinaromen erhalten, die sonst verloren gehen würden. Daher werden durch das Vakuumverfahren die qualitativ besten alkoholfreien Weine hergestellt und auch unsere Produkte entstehen auf diese Weise. Weitere Herstellungsverfahren für alkoholfreie Weine sind das Umkehrosmoseverfahren (oder auch Reversosmose) und die Dünnschichtverdampfung. Übrigens: Alle Weinsorten eignen sich dazu, daraus alkoholfreie Weine zu produzieren.

Enthält alkoholfreier Wein gar keinen Alkohol?

Doch. Als „alkoholfrei“ gekennzeichnete Weine dürfen nach deutschem Lebensmittelrecht einen Restalkohol-Gehalt von maximal 0,5 Vol. % aufweisen. Unsere Weine liegen aber mit durchschnittlich 0,3 Vol. % deutlich darunter. Als Vergleich: Auch andere Lebensmittel enthalten von Natur aus derart geringe Mengen Alkohol, wie zum Beispiel Kefir, naturtrübe Fruchtsäfte, Obst und Brot.

Beratung zu den Unterschieden von verschiedenen Weinen

Was ist der Unterschied zwischen „alkoholfrei“ und „ohne Alkohol“?

Die Kennzeichnung „ohne Alkohol“ gilt, laut Gesetzgeber, nur für Lebensmittel, die überhaupt keinen Alkohol enthalten, also 0,0 Vol. %. „Alkoholfrei“ bedeutet dagegen, dass Lebensmittel einen Alkohol-Gehalt von bis zu 0,5 Vol. % enthalten dürfen.

Enthalten alkoholfreie Weine zusätzliche Aromen?

Unsere Produkte nicht. Bei der Herstellung unserer alkoholfreien Weine wird großer Wert auf qualitativ hochwertigen Geschmack gelegt und auf den Zusatz von Aromen verzichtet. Die Weine unterliegen rechtlich sowohl dem Weingesetz als auch der Lebensmittelverordnung, laut derer eine Zugabe von Aromen unzulässig ist.

Schmeckt alkoholfreier Wein?

Ja, denn bei der Herstellung von alkoholfreiem Wein wird nicht auf die Gärung verzichtet – und der Alkohol hat eine hohe Bedeutung für den Geschmack („Bouquet“). Erst am Ende wird der Alkohol wieder entzogen, in einem schonenden Entalkoholisierungsverfahren. So bleibt der Charakter des Original-Weins erhalten und der alkoholfreie Wein ist geschmacklich kaum vom echten zu unterscheiden.

Wo kann ich guten alkoholfreien Wein kaufen?

Bei uns im HOGAPAGE Online Shop. Mit unserer neuen C­&­H Buhl Exquisite Kollektion führen wir ein hochwertiges alkoholfreies Weinsortiment aus Riesling, Chardonnay, Merlot Rosé und Cabernet Sauvignon. Die Glüh-Gaudi aus alkoholfreiem Dornfelder Rotwein ist eine interessante Alternative zu Glühwein. 

Liegender lagernder Wein in Flaschen

Wie lange hält sich alkoholfreier Wein ungeöffnet?

Unsere Weine können Sie in geschlossener Flasche ca. 3 Jahre lagern. Auf dem Rückseitenetikett der Flaschen finden Sie ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Wie bei normalem Wein empfiehlt sich auch für alkoholfreien Wein eine besondere Lagerstätte, wenn Sie ihn längere Zeit lagern möchten – etwa im Keller, klimatisierten Weinkeller oder Weinklimaschrank.

Wie lange ist offener alkoholfreier Wein haltbar?

Die Weine sollten innerhalb von 3 Tagen, nachdem die Flasche geöffnet wurde, getrunken werden. Die Haltbarkeit ist vergleichbar mit Fruchtsäften.

Wie viele Kalorien hat alkoholfreier Wein?

Deutlich weniger als Wein mit Alkohol: nur etwa ein Drittel. Unsere Weine enthalten zwischen 23 und 26 kcal/100 ml.

Frau stößt mit einer befreundeten Person mit Wein an

Darf ich als Diabetiker alkoholfreien Wein trinken?

Unsere Weine enthalten mit durchschnittlich 0,3 Vol. % nicht nur äußerst wenig Restalkohol, sondern sind dabei auch besonders kalorienarm. Denn unseren Produkten wird kein zusätzlicher Zucker beigemischt, um den entzogenen Alkohol als Geschmacksträger auszugleichen. Um sicherzugehen, schauen Sie sich aber bitte die auf den Flaschenetiketten oder auf unseren Produktseiten angegebenen Nährwerttabellen an oder halten Sie ggf. Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Enthält alkoholfreier Wein Histamine?

Ja, sofern diese auch im Original-Wein enthalten sind. Denn Histamine verschwinden nicht durch die Entalkoholisierung. Menschen mit einer Histamin-Unverträglichkeit sollten daher Rücksprachen mit dem Arzt halten oder nur speziell als „histaminfrei“ oder „histaminarm“ gekennzeichnete Weine konsumieren.

Darf ich alkoholfreien Wein in der Schwangerschaft trinken?

Grundsätzlich können schon geringe Mengen Alkohol schädlich für ein Ungeborenes sein. Zum Anstoßen bei besonderen Anlässen eignet sich daher alkoholfreier Wein für Schwangere. Dennoch sollte auch dieser Genuss die Ausnahme bleiben, da selbst alkoholfreier Wein Restalkohol enthält.

Ist alkoholfreier Wein halal?

Nicht unbedingt. Da alkoholfreie Weine meist einen geringen Prozentsatz an Restalkohol von 0,3–0,5 % enthalten, sind sie für Muslime nicht erlaubt. Denn im Islam gilt ein striktes Alkoholverbot, auch kleinste Mengen sind untersagt. Alkoholfreier Wein entspricht also nicht automatisch den Halal-Kriterien. Wer sicher gehen will, dass Wein halal ist, sollte beim Verkäufer nach einem offiziellen Halal-Zertifikat fragen. Unsere alkoholfreien Weine eignen sich leider nicht für eine Halal-Ernährung. 

Wer trinkt alkoholfreien Wein?

Alkoholfreier Wein eignet sich vor allem für diejenigen, die sich bewusster ernähren wollen (weniger Alkohol und weniger Kalorien), dabei aber nicht auf den Geschmack von Wein verzichten wollen. Das trifft aber nicht nur auf Sportler, Ernährungs- und Figurbewusste sowie Diäthaltende zu. Auch Autofahrer, Geschäftsleute, ältere Menschen, die Alkohol nicht mehr gut vertragen, Schwangere und Stillende finden in alkoholfreien Weinen eine leckere Alternative.