Es tut uns leid, aber Ihre Suche nach Produkten hat keine Treffer ergeben.

Wissenswertes über alkoholfreien Sekt

Die Herstellung von Wein

Wie entsteht alkoholfreier Sekt?

Alkoholfreier Sekt besteht aus alkoholfreiem Wein und Kohlensäure. Das Ausgangsprodukt für alkoholfreien Wein ist „normaler“ Wein – das heißt, nachdem der Wein alle Entwicklungsstadien und damit Gärprozesse durchlaufen hat und fertig gereift ist, wird ihm der Alkohol wieder entzogen. Bei unseren Produkten geschieht das durch die Vakuumdestillation: Der Wein wird in einem Vakuumbehälter erhitzt. Dabei verdampft der Alkohol bereits ab 27 Grad Celsius – die Weinaromen bleiben bei dieser geringen Temperatur aber erhalten. Um schließlich alkoholfreien Sekt zu erhalten, wird der entalkoholisierte Wein mit Gärungskohlensäure versetzt, damit er im Glas perlt und auf der Zunge prickelt.

Warum wird alkoholfreier Sekt als „Schäumendes Getränk aus alkoholfreiem Wein“ bezeichnet?

Normalerweise ist bei der Sektherstellung (im Gegensatz zur Weinerzeugung) eine zweite alkoholische Gärung notwendig, damit das Kohlendioxid bzw. die Kohlensäure entsteht. Erst danach darf das Produkt rechtlich als „Sekt“ bezeichnet werden. Bei alkoholfreiem Sekt findet jedoch kein zweiter Gärprozess statt, da die Kohlensäure dem Wein nach der Entalkoholisierung zugefügt wird. Daher muss er rechtlich, laut Weinverordnung, „Schäumendes Getränk aus alkoholfreiem Wein“ genannt werden.

Ist alkoholfreier Sekt wirklich ganz ohne Alkohol?

Nein. Laut deutschem Lebensmittelrecht dürfen als „alkoholfrei“ gekennzeichnete Weine und Sekte bis zu 0,5 Vol. % Restalkohol-Gehalt aufweisen. Unsere Produkte liegen aber bei durchschnittlich 0,3 Vol. %.

Beratung zu den Unterschieden von verschiedenen Weinen

Was ist der Unterschied zwischen „alkoholfrei“ und „ohne Alkohol“?

„Ohne Alkohol“ bedeutet, dass Lebensmittel wirklich gar keinen Alkohol-Gehalt aufweisen – also 0,0 Vol. %. „Alkoholfreie“ Produkte dürfen dagegen geringe Mengen Alkohol enthalten. Der Gesetzgeber schreibt dafür eine Obergrenze von 0,5 Vol. % vor.

Enthält alkoholfreier Sekt zusätzliche Aromen?

Unser Riesling Mousseux nicht. Alle unsere Produkte, das heißt auch die Wein-Kollektion, unterliegen rechtlich dem Weingesetz sowie der Lebensmittelverordnung – und laut derer ist eine Zugabe von Aromen unzulässig. Da bei der Produktion unseres Sektes und der Weine großer Wert auf qualitativ hochwertigen Geschmack gelegt wird, verzichten wir selbstverständlich auf zusätzliche Aromen.

Schmeckt alkoholfreier Sekt?

Ja, denn der enthaltene alkoholfreie Wein basiert auf herkömmlichem Wein, dem zuletzt der Alkohol wieder entzogen wurde. Durch die Gärung haben sich zuvor aber nicht nur Alkohol, sondern auch die typischen Weinaromen gebildet. Diese bleiben durch ein schonendes Entalkoholisierungsverfahren erhalten – und damit auch der Charakter des Original-Weins bzw. sein Geschmack („Bouquet“). Alkoholfreier Sekt ist damit geschmacklich kaum von Echtem zu unterschieden.

Wo kann ich guten alkoholfreien Sekt kaufen?

Bei uns im HOGAPAGE Online Shop. Mit dem Riesling Mousseux aus unserer neuen C­&­H Buhl Exquisite Kollektion führen wir einen hochwertigen alkoholfreien Sekt, der zu 100% aus Riesling Trauben und ohne zusätzliche Aromen gekeltert wurde.

Liegender lagernder Wein in Flaschen

Wie lange kann alkoholfreier Sekt gelagert werden?

Im Schnitt drei Jahre. Das genaue Mindesthaltbarkeitsdatum unseres Riesling Mousseux finden Sie auf dem Rückseitenetikett.

Wie lange hält sich offener alkoholfreier Sekt?

Nachdem die Flasche geöffnet wurde, sollte der Sekt innerhalb von drei Tagen konsumiert werden. Bewahren Sie ihn währenddessen am besten im Kühlschrank auf.

Ist alkoholfreier Sekt gesund?

Ja, gesünder als die alkoholhaltige Variante. Denn alkoholfreier Sekt enthält zum einen kaum Alkohol (unser Riesling Mousseux nur 0,3 Vol. %), zum anderen ist er auch wesentlich kalorienärmer als herkömmlicher Sekt. 

Hat alkoholfreier Sekt weniger Kalorien als normaler Sekt?

Ja, sogar deutlich weniger – nur rund ein Drittel. Unser Riesling Mousseux enthält 25 kcal/100 ml.

Frau stößt mit einer befreundeten Person mit Wein an

Darf ich als Diabetiker alkoholfreien Sekt trinken?

Unser Sekt hat mit durchschnittlich 0,3 Vol. % nicht nur äußerst wenig Restalkohol, sondern ist außerdem auch besonders kalorienarm. Denn unser Produkt enthält keinen zusätzlichen Zucker, um den entzogenen Alkohol als Geschmacksträger auszugleichen. Um sicherzugehen, lesen Sie sich aber bitte die auf den Flaschenetiketten oder auf unseren Produktseiten angegebenen Nährwerttabellen durch oder konsultieren Sie ggf. Ihren Arzt.

Eignet sich alkoholfreier Sekt für Kinder?

Gesundheitlich ist alkoholfreier Sekt zwar für Kinder unbedenklich, allerdings kommt sein Geschmack „normalem“ Sekt sehr nah. Daher sollte man Kinder keinen alkoholfreien Sekt trinken lassen, um sie gar nicht erst auf den Geschmack zu bringen bzw. sie daran zu gewöhnen.

Darf ich alkoholfreien Sekt in der Schwangerschaft trinken?

Ja, wobei sich der Genuss in Maßen halten sollte. Denn auch alkoholfreier Sekt enthält Restalkohol, wenn auch in geringen Mengen (unser Riesling Mousseux nur 0,3 Vol. %). Zu besonderen Anlässen wie Silvester, Ostern, Geburtstage oder Familienfeiern eignet sich jedoch die „gesunde“ Alternative für Schwangere, um anzustoßen.

Ist alkoholfreier Sekt halal?

Nicht unbedingt. Alkoholfreier Sekt enthält in der Regel geringe Mengen an Restalkohol von 0,3–0,5 Vol. %. Damit ist er für Muslime nicht geeignet, da im Islam ein striktes Alkoholverbot gilt – also nur Wein und Sekt mit 0,0 Vol. % konsumiert werden darf. Möchten Sie daher sicher gehen, dass Sekt halal ist, achten Sie bitte auf „halal“-gekennzeichnete Produkte bzw. fragen beim Verkäufer nach einem offiziellen Halal-Zertifikat. Unser Riesling Mousseux ist leider nicht halal.

Wer trinkt alkoholfreien Sekt?

Inzwischen immer mehr Leute: Autofahrer, Menschen, die keinen Alkohol mögen oder ihn nicht vertragen, Geschäftsleute, Schwangere und Stillende. Alkoholfreier Sekt ist aber auch bei Sportlern, Diäthaltenden und Figurbewussten beliebt – kurz: All diejenigen, die Wert auf eine bewusste und gesunde Ernährung legen (weniger Alkohol und Kalorien), aber nicht auf ein Glas Sekt und den originalen Geschmack verzichten wollen.